• Holzbearbeitung

  • Hauswirtschaft / Hotels- und Gaststätten

  • Metallbearbeitung

  • Farbe und Raumgestaltung / Baunebengewerbe

  • CNC - Drehen und Fräsen

Interesse?



Aus- und Fortbildung

Informieren Sie sich über unsere nach AZAV-zertifizierten Kurse, die ausbildungsbegleitenden Hilfen und die berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen.

Bildungsmodule

Metalltechnik - Kernqualifikation

Vergabezeitraum / Projektlaufzeit:
Laufender Einstieg

Maßnahme- / Projektdauer je Durchgang:

Die Verweildauer richtet sich nach der Anzahl der notwendigen bzw. gewünschten Module.

Anteil Praktikum:
Kein Praktikum

Zielgruppe:

Auszubildende und Fachkräfte aus der Produktion

Inhaltsbeschreibung:

Der Module-Lehrgang ist auf die spezifischen Anforderungen der metallverarbeitenden Industrie und des Handwerks ausgerichtet. Dabei steht im Vordergrund, den Teilnehmer für seine künftigen Arbeitsaufgaben zu qualifizieren, selbstständige Bearbeitungen zu planen, umzusetzen und zu prüfen.

 

  • Modul 1: Fertigen von Bauteilen (8 Wochen)
  • Modul 2: Herstellen von Baugruppen (6 Wochen)
  • Modul 3: Fügen von Bauteilen (6 Wochen)
  • Modul 4: Metallgestaltung (2 Wochen)
  • Modul 5: Konventionelles Drehen (8 Wochen)
  • Modul 6: Konventionelles Fräsen (8 Wochen)
  • Modul 7: CNC-Simulation (2 Wochen)
  • Modul 8: CNC-Frästechnik (4 Wochen)
  • Modul 9: CNC-Drehtechnik (4 Wochen)

Abschluss:
Zertifikat

Zugangsvoraussetzungen:

Bildungsgutschein

Auszubildende im metalltechnischen Bereich

Facharbeiter, Meister, Ingenieure mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung/Studium im metalltechnischen Bereich

Finanziert von:
Partner bei Durchführung:

-

Verantwortlich im BBZ:

Herr Böhme, Herr Grimmer

Metalltechnik - Fachqualifikation I

Vergabezeitraum / Projektlaufzeit:
Laufender Einstieg

Maßnahme- / Projektdauer je Durchgang:

Die Verweildauer richtet sich nach der Anzahl der notwendigen bzw. gewünschten Module.

Anteil Praktikum:
kein Praktikum

Zielgruppe:

Auszubildende und Fachkräfte aus der Produktion

Personen, die seit längerem im erlernten Beruf nicht eingesetzt bzw. beschäftigt wurden

Inhaltsbeschreibung:

Modul 1: Aufbaustufe Metallbearbeitung (8 Wochen)
Modul 2: Haustechnik - Blechbearbeitung (3 Wochen)
Modul 3: Haustechnik - Bearbeiten von Stahlrohr (3 Wochen)
Modul 4: Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik (12 Wochen)
Modul 5: Konventionelles Drehen (8 Wochen)
Modul 6: Konventionelles Fräsen (8 Wochen)
Modul 7: CNC-Frästechnik (4 Wochen)
Modul 8: CNC-Drehtechnik (4 Wochen)

Abschluss:
Zertifikat

Zugangsvoraussetzungen:

Bildungsgutschein

Auszubildende im metalltechnischen Bereich

Facharbeiter, Meister, Ingenieure mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung/Studium im metalltechnischen Bereich

Finanziert von:
Partner bei Durchführung:
Verantwortlich im BBZ:

Herr Böhme, Herr Grimmer

Metalltechnik - Fachqualifikation II

Vergabezeitraum / Projektlaufzeit:
Laufender Einstieg

Maßnahme- / Projektdauer je Durchgang:

Die Verweildauer richtet sich nach der Anzahl der notwendigen bzw. gewünschten Module.

Anteil Praktikum:
kein Praktikum

Zielgruppe:

Auszubildende und Fachkräfte aus der Produktion

Personen, die seit längerem im erlernten Beruf nicht eingesetzt bzw. beschäftigt wurden

Inhaltsbeschreibung:

Der Module-Lehrgang ist auf die spezifischen Anforderungen der metallverarbeitenden Industrie und des Handwerks ausgerichtet. Dabei steht im Vordergrund, den Teilnehmer für seine künftigen Arbeitsaufgaben zu qualifizieren, selbstständige Bearbeitungen zu planen, umzusetzen und zu prüfen.

Modul 1: Pneumatik (4 Wochen)
Modul 2: Hydraulik (4 Wochen)
Modul 3: Elektrotechnik (4 Wochen)
Modul 4: SPS-Steuerung (4 Wochen)
Modul 5: Fügen von Bauteilen (12 Wochen)

Abschluss:
Zertifikat

Zugangsvoraussetzungen:

Bildungsgutschein

Auszubildende im metalltechnischen Bereich

Facharbeiter, Meister, Ingenieure mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung/Studium im metalltechnischen Bereich

Finanziert von:
Partner bei Durchführung:
Verantwortlich im BBZ:

Herr Böhme, Herr Grimmer

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Vergabezeitraum / Projektlaufzeit:
09/2015 - 08/2018

Maßnahme- / Projektdauer je Durchgang:

1 Jahr mit Verlängerung bis Ausbildungsende

Anteil Praktikum:
-

Zielgruppe:

Auszubildende mit Defiziten in der Fachtheorie

Inhaltsbeschreibung:
  • Erhöhung der Chance auf einen erfolgreichen Berufsabschluss
  • Unterstützung in Fachtheorie und Fachpraxis
  • sozialpädagogische Begleitung
     

wichtige Bausteine:

  • Nachhilfe in Theorie und Praxis
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
  • Nachhilfe in Deutsch
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräften und Eltern

Abschluss:
-

Zugangsvoraussetzungen:

betriebliche Ausbildung bzw. Einstiegsqualifizierung

Finanziert von:

Agentur für Arbeit, Jobcenter

Partner bei Durchführung:

Agentur für Arbeit Riesa
Unternehmen der Region

Verantwortlich im BBZ:

Herr Münch

Berufsvorbereitdende Bildungsmaßnahme (BVB) - allgemein

Vergabezeitraum / Projektlaufzeit:
09/2016 - 09/2018

Maßnahme- / Projektdauer je Durchgang:

10 - 12 Monate

Anteil Praktikum:
max. 50%

Zielgruppe:

junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und in der Regel das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben

Inhaltsbeschreibung:
  • Vorbereitung von Jugendlichen auf die Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung
  • Überprüfen und Bewerten der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten hinsichtlich der Berufswahl
  • Kennenlernen geeigneter Berufe, Treffen der Berufswahlentscheidung
     

Wichtige Bausteine:

  • Vermittlung realitätsbezogener Fähigkeiten und Fertigkeiten in den hauseigenen Werkstätten (Berufsfelder Maler/Lackierer, Hauswirtschaft, Metall)
  • praktische Erprobung der ausgewählten Berufe in Unternehmen der Region
  • Aufarbeiten und Schließen von Wissenslücken im individuellen Stützunterricht
  • Berufsschulunterricht
  • evtl. Erlangung des Hauptschulabschlusses

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung

Zugangsvoraussetzungen:

Anmeldung über die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter Meißen

Finanziert von:

Agentur für Arbeit, Jobcenter Meißen

Partner bei Durchführung:

Agentur für Arbeit Riesa

Jobcenter Meißen

BSZ Meißen

Unternehmen der Region

Verantwortlich im BBZ:

Frau Trittin (Bildungsbegleiterin)

Frau Pretzl, Herr Koschinsky (Sozialpädagogen)

Berufsvorbereitdende Bildungsmaßnahme (BVB) - rehaspezifisch

Vergabezeitraum / Projektlaufzeit:
09/2015 - 09/2017

Maßnahme- / Projektdauer je Durchgang:

9 Monate

Anteil Praktikum:
max. 50%

Zielgruppe:

junge Menschen mit Behinderung, die

  • wegen ihrer Behinderung besonderer Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen,
  • noch nicht über die erforderliche Ausbildungsreife oder Berufseignung verfügen,
  • denen die Aufnahme einer Ausbildung wegen fehlender Vermittelbarkeit nicht gelungen ist.
Inhaltsbeschreibung:
  • Vorbereitung von Jugendlichen auf die Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung
  • Überprüfen und Bewerten der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten hinsichtlich der Berufswahl
  • Kennenlernen geeigneter Berufe, Treffen der Berufswahlentscheidung
     

Wichtige Bausteine:

  • Vermittlung realitätsbezogener Fähigkeiten und Fertigkeiten in den hauseigenen Werkstätten
    (Berufsfelder Bau und Dienstleistungen)
  • praktische Erprobung der ausgewählten Berufe in Unternehmen der Region
  • Aufarbeiten und Schließen von Wissenslücken im individuellen Stützunterricht
  • Berufsschulunterricht
  • evtl. Erlangung des Hauptschulabschlusses

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung

Zugangsvoraussetzungen:

Anmeldung über die Agentur für Arbeit

Finanziert von:

Agentur für Arbeit

Partner bei Durchführung:

Agentur für Arbeit Riesa

Jobcenter Meißen

BSZ Großenhain

Unternehmen der Region

Verantwortlich im BBZ:

Frau Baudis (Bildungsbegleiterin)

Frau Pretzl, Herr Koschinsky (Sozialpädagogen)

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.